Geschichte der Hirsch-Apotheke in Birkenfeld

Am 27. November 1725 erhielt der in Pfeffelbach geborene Johann Ludwig Euler I. von der sponheimischen Regierung das Privileg zur Führung einer Apotheke in Birkenfeld. Diese befand sich im ehemaligen „Haus Loeblein“, welches neben der heutigen Apotheke stand und 1959 abgerissen wurde. Die Geschäftsräume selbst wurden schon am 1. September 1831 in das jetzige Gebäude verlegt.

Nach etwas über 100 Jahren im Eulerschen Familienbesitz wurde die Apotheke erstmals 1838 verkauft und wechselte nach kurzer Zeit noch einmal den Besitzer, bevor sie am 12. April 1887 von Rudolf Haag aus Wonsheim erworben wurde und aufgrund seiner Leidenschaft für die Jagd ihren heutigen Namen erhielt.

Der Beruf des Apothekers war bis Anfang des 20. Jahrhunderts nur Männern vorbehalten, erst dann durften Frauen den heute von Frauen dominierten Beruf erlernen. So bildete Rudolf Haag seine Tochter Emmy im eigenen Betrieb aus. Sie heiratete 1913, zwei Jahre nach dem Tod ihres Vaters, den Verwalter Oskar Fetz, mit dem sie zwei Kinder hatte. Aufgrund seines frühen Todes wurde die Apotheke an Heinrich Stoltz verpachtet.

1956 wurden die Geschäftsräume aus der ersten Etage in den bisherigen Keller verlegt, wo auch die heutigen Verkaufsräume noch sind.

brunnen_text_700

Nachdem Heinrich Stoltz 1970 verstarb, übernahm die Enkelin von Emmy Fetz-Haag, Elfriede Pauli, geb. Ruppenthal, am 1. Januar 1970 das Geschäft der Großmutter. Nach 31 Jahren in ihrem Besitz und nach über 100 Jahren im Familienbesitz verkaufte Elfriede Pauli die Hirsch-Apotheke zum 2. Januar 2001 an ihre langjährige Angestellte Hiltrud Eifler, geb. Finck. Nach nun 17 Jahren übernimmt Achim Nauert die Leitung des traditionsreichen Geschäftes und wird die Apotheke mit Hilfe des bewährten Teams im Sinne seiner Vorgänger weiterführen.

Mit ihren fast 300 Jahren zählt die Hirsch-Apotheke zu den ältesten noch bestehenden Apotheken Deutschlands und ist wohl auch eines der ältesten Geschäfte in der Verbandsgemeinde.

 

Impressum
Datenschutzerklärung